Engelbert Kötter • 5 Fragen an Gartenmenschen

Engelbert Kötter © privatEngelbert Kötter: Freier Gartenbau-Marketingtechniker, Freier Fachjournalist

Engelbert Kötter arbeitet als Freier Gartenbau-Marketingtechniker für diverse Unternehmen der Grünen Branche sowie als Freier Fachjournalist für vornehmlich Fachpresse und Buchverlage, zudem als Internet-Blogger (www.krauter-fluesterer.de; www.mein-rosarium.de).
Als Sachbuchautor blickt er inzwischen auf rund 30 Titel zu Gartenthemen querbeet zurück.

 

Wann haben Sie die Liebe zum Garten entdeckt?

„Als Kind von etwa acht Jahren – bei Gartenstreifzügen vorbei an blühenden Ribes sanguineum, Tulpen und ihren Hummeln, Pfingstrosen und ihren Ameisen, später im Jahr an würzig duftenden Dianthus chinensis und fruchtig-aromatisch duftenden Weißen Klaräpfeln. Es war mir spannend zu erleben, wie im Herbst auf den Kompost geworfene Kohlstrünke weiterlebten: anwuchsen, durchtrieben, in gewaltigen Samenständen erblühten und hundertfach Schoten und Samen ansetzten.”

 

Was lieben Sie am Garten am meisten?

Die Schöpfung dahinter. Es ist faszinierend zu sehen, dass der Garten im Wesentlichen erst hinter seinen vordergründigen Sinnenerlebnissen beginnt. Was im Hintergrund nicht wirkt, kann im Vordergrund nicht wirksam erscheinen. Aber wer denkt im Garten schon ständig an Baumstatik, Bodenfauna, Farbenlehre, die Tricks der Botanik und all die hunderte weiteren spannenden Gartenthemen – die dann auch noch polyfaktoriell und obendrein dynamisch miteinander verwoben sind …

 

Welche 5 Pflanzen liegen Ihnen besonders am Herzen?

Anagallis arvensis, Carpinus betulus, Fagus sylvatica als Einzelpflanzen; Rosen und Nutzpflanzen als Pflanzengruppen.

 

Welche Pflanze spiegelt Ihre Lebenseinstellung am besten wider?

Quercus robur

 

Welchen ganz besonderen Gartenmenschen würden Sie gerne einmal treffen?

Karl Förster

 

 

 

Tags:

Category: Aktuelles

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.